RHS Huftechniker(in)

Als Huftechniker sind Sie für die Betreuung der Hufe unbeschlagener Pferde zuständig und dürfen alternativen bzw. innovativen Hufschutz (außer Hufeisen) am Pferdehuf aufbringen.

RaspelnIn Ihrer Ausbildung lernen Sie alle alternativen Hufschutzmöglichkeiten gründlich kennen und zu verarbeiten. Sie erwerben die handwerklichen Fähigkeiten, um den für den Beschlag gerichteten Huf mit einem alternativen Beschlag mit Nägeln zu befestigen oder einen Hufschutz bzw. Schuh zu kleben. Sie lernen, Alu-Stabmaterial zu schmieden und werden eine Kollektion aus zehn orthopädischen Beschlägen aus Alu-Stabmaterial selbst herstellen.

klebeeisenVorraussetzungen:
Körperliche Eignung, Mindestalter 18 Jahre,
Ausbildung zum Hufpfleger RHS / Barhufbearbeiter BPHC
( Hufpfleger anderer Prüforganisationen machen bei uns einen Aufnahmetest, nach dem ein individueller Lernplan besprochen und festgelegt wird.)

Zeitmodelle:
Vollzeit: 8 Wochen
Teilzeit “Sprinter”: 14tägiger Turnus für je eine Woche
Teilzeit “Jogger”: eine Woche pro Monat

Unterrichtszeiten:
Mo 09:00 – 18:00 Uhr | Di-Do 07:30 – 17:00 Uhr | Fr 07:30 – 13:00 Uhr
zum Teil Wochenendunterricht

Starttermine:
auf Anfrage bzw. nach individueller Absprache bei der Teilzeitausbildung

Noch Fragen ?
Konkrete Fragen zur BPHC-Ausbildung beantworten wir Ihnen gern persönlich:
06592 958 161 | info@rhs-gruppe.de

Kosten

2560,-€ | Zertifizierter Kurs nach AZAV,
Eine Förderung über Bildungs- bzw. Quali-Scheck ist möglich.

Maßnahmennummer:
563 / 103 / 2018 + Modul 4

Weitere Informationen

Abschluss: Prüfung bestehend aus
Klausur, Facharbeit und praktischer Arbeit

Abschlussbezeichnung:
Geprüfter Huftechniker / Geprüfte Huftechnikerin RHS

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Staatlich geprüfter Hufbeschlagschmied